Home » Griechisch-Orthodoxes Kloster: Kloster Preveli, Kloster Balamand, Meteora, Katharinenkloster, Kloster Sumela, Kl Ster Der W Ste Juda, Vatopedi by Source Wikipedia
Griechisch-Orthodoxes Kloster: Kloster Preveli, Kloster Balamand, Meteora, Katharinenkloster, Kloster Sumela, Kl Ster Der W Ste Juda, Vatopedi Source Wikipedia

Griechisch-Orthodoxes Kloster: Kloster Preveli, Kloster Balamand, Meteora, Katharinenkloster, Kloster Sumela, Kl Ster Der W Ste Juda, Vatopedi

Source Wikipedia

Published August 27th 2011
ISBN : 9781159033491
Paperback
36 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Preveli, Kloster Balamand, Meteora, Katharinenkloster, Kloster Sumela, Kl ster der W ste Juda,MoreDieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Preveli, Kloster Balamand, Meteora, Katharinenkloster, Kloster Sumela, Kl ster der W ste Juda, Vatopedi, Moni Asomaton, Kloster Kesariani, Kykkos-Kloster, Kloster Nea Moni, Kloster Arkadi, Kloster Daphni, Kloster Xeropotamou, Kloster Megisti Lavra, Kloster Iviron, Kloster Hosios Lukas, Xenofontos, Kloster Agiou Pavlou, Simonos Petras, Tsambika, Kloster Toplou, Kloster Vazelon, Skite, Kloster Pantanassa, Kloster Esfigmenou, Kloster Koutloumousiou, Pantokratoros, St. Moses-Kapelle, Kloster Kizlar, Megaspil on, Mar Saba, Kloster Dochiariou, Kera Kardiotissa. Auszug: Das Kloster Preveli (griechisch ) ist ein M nchskloster (gr., Monastiri) im S den der griechischen Mittelmeerinsel Kreta. Es befindet sich in der Gemeinde Agios Vasilios des Regionalbezirks Rethymno. Das Kloster stellt einen religi sen Mittelpunkt der Di zese Lambi, Syvritos und Sfakia dar. Es geh rt der halbautonomen Kirche von Kreta an, die dem Patriarchen von Konstantinopel unterstellt und seit 1913 mit der Kirche von Griechenland assoziiert ist. So weht neben der griechischen Flagge auch der doppelk pfige byzantinische Adler auf goldenem Grund im Innenhof der Klosteranlage. Das Engagement der M nche f r Freiheit und Unabh ngigkeit der griechischen Einwohner Kretas sowie f r schulische Weiterbildung begr ndete den berregionalen Ruf des Klosters. Moni Preveli besteht aus zwei Geb udekomplexen, von denen heute nur noch das Hintere Kloster, Piso Moni Preveli, bewohnt ist. Es steht in 170 Meter H he ber dem Meeresspiegel oberhalb der K ste des Libyschen Meeres, der S dk ste Kretas. Die Entfernung zur Pr fekturhauptstadt Rethymno betr gt 23 Kilometer, die zum Hauptort der Gemeinde Finikas, Plakias, sieben Kilometer. Die n chste bewohnte Ortschaft ist das 1,5 Kilometer nordwestliche Gianniou. Die Felsk ste beim Kloster bietet nur bedingt Zugang...